Bin ich gut genug – Mit Selbstzweifeln umgehen

Bin ich gut genug?

Mit Selbstzweifeln umgehen lernen und stärker werden

„Bin ich gut genug“ ist eine Frage, die wir uns häufig stellen. Manchmal auf eine bestimmte Situation, eine bestimmte Fähigkeit oder allgemein auf uns selbst bezogen.

In diesem Video erfährst Du, wie Du selbstsicher mit Selbstzweifel umzugehen lernst. Und wie Du bei Zweifeln wie „Bin ich gut genug“ Deinen Selbstwert aufbaust und stärkst.

Bin ich gut genug? – Mit Selbstzweifeln umgehen lernen und stärker werden – Jetzt selbstsicher! 💎

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Aus dem Coaching kenne ich das: Viele Menschen haben einen tief sitzenden, sogenannten Kernglaubenssatz. Beispiele hierfür sind „Ich bin nicht gut genug,“ „Ich bin nicht gut genug für …,“ „Ich bin nicht gut genug geliebt zu werden,“ „Ich bin es nicht wert geliebt zu werden“ oder gar „Ich bin nichts wert.“

 

Der Kernglaubenssatz bestimmt alles

Vielen Menschen sind sich ihres Kernglaubenssatzes gar nicht bewusst – und auch anderer Glaubenssätze, die am Selbstwertgefühl nagen. Doch Glaubenssätzen bestimmen unseren Erfolg und unser Glück.

Ein derart negativer Kernglaubenssatz verursacht natürlich tief sitzende Selbstzweifel. Denn der Kernglaubenssatz dient als Grundlage für alle Gedanken. Er bildet den Maßstab. Durch ihn wird bestimmt, was Du über Dich selbst, über das, was Du kannst, über Deinen Umgang mit anderen und vieles mehr denkst, fühlst und in der Folge tust. Durch Deinen Kernglaubenssatz bist Du tief geprägt.

 

Der Wert des Menschen

Natürlich ist uns spätestens seit der Aufklärung bewusst, dass jeder Mensch wertvoll und gleich viel wert ist und, dass Du das gleiche Recht wie alle anderen dazu hast. Daran hält sich nur Dein Unterbewusstsein nicht.

 

Dein Selbstwert-Journal

Um Dein Selbstwertgefühl aufzubauen hilft erwiesenermaßen ein Selbstwert-Journal. Das hat mit Deinem Unterbewusstsein und Deinem Schlaf bzw. Deinen Träumen zu tun. Es funktioniert ganz einfach und ist sehr wirkungsvoll.

Die meisten Menschen gehen abends ins Bett mit Gedanken daran, was alles nicht gut gelaufen ist, was sie nicht geschafft haben, was sie morgen nicht vergessen dürfen, wie viel Arbeit ihnen bevorsteht und womöglich welche unangenehmen Dinge auf sie warten. Im Schlaf, besser gesagt im Traum, werden diese Gedanken verarbeitet und dabei gestärkt. Das führt dazu, dass die Unzufriedenheit steigt und Dein Selbstwertgefühl sinkt.

Ein Selbstwert-Journal kehrt diesen Effekt um. Du schreibst darin auf – am besten unmittelbar vor dem Schlafengehen, – was Dir am Tag Gutes widerfahren ist. Was ist Dir gelungen, wofür bist Du dankbar, was hat Dir Freude bereitet. Nun wird das im Traum verstärkt und damit Dein Selbstwertgefühl verstärkt.

Wie gesagt, die Forschung hat dies bestätigt. Und ich habe es selbst, ebenso wie viele meiner Teilnehmer, erfolgreich geführt.

 

Mein Selbstwert-Journal

Du kannst dafür ein normales Tagebuch nehmen oder mein Selbstwert-Journal mit zusätzlichen Coaching-Übungen erwerben. Hier ist der Link (statt 39,95 nur 17,95 €)

herzlich Dein Michael

 

 

 

Hier findest Du weitere Blog-Artikel aus der Kategorie Tipps

 

>