Der innere Kritiker

Dein innerer Kritiker

Dein Selbstvertrauen stärken und den Zweifler beruhigen

Hörst Du auch diese innere Stimme, die Dich immer wieder zurückhält, etwas zu tun, das Dir wichtig wäre, das Dich glücklich und erfolgreich machen würde, etwas was Du eigentlich möchtest?

In diesem Video zeige ich Dir, wie Du Deinen inneren Kritiker, diese zweifelnde Stimme, beruhigen kannst und wie Du Dein Selbstvertrauen stärkst.

Der innere Kritiker – Dein Selbstvertrauen stärken und den Zweifler beruhigen – Jetzt selbstsicher!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Kennst Du Deinen inneren Kritiker, der Dir offensichtlich immer wieder das Leben schwer macht? Der einen inneren Widerstand aufbaut, wenn Du selbst gerade mutig sein möchtest.

Wir alle haben diese Stimme, die uns Ängste einredet, Unsicherheit einredet, Hemmungen einredet, Blockaden einredet. Doch so nervig sie ist, so wichtig ist ihre Aufgabe: Sie warnt uns. Sie will Dich vor Blamage, Scham und Peinlichkeit beschützen. Und natürlich auch vor kritischen Situationen und Gefahren wie einen Fehler zu machen, Zurückweisung, Liebesentzug und dergleichen.

 

Dein innerer Kritiker hat eine Aufgabe

Das bedeutet, dass der innere Kritiker Dir Selbstzweifel bereitet, um Dich zu beschützen. Er hat also eigentliche eine wichtige Aufgabe mit einer positive Absicht.

Nur: Er übertreibt! Er differenziert nicht und sieht selbst dann eine große Gefahr, wenn diese real unbedeutend oder gar nicht vorhanden ist. Und das umso mehr, wenn Du den ein oder anderen Misserfolg kennst oder zu wenige positive Bestätigung für Deinen Mut erhalten hast.

 

Wer ist Dein innerer Kritiker?

Der innere Kritiker ist jedoch ein Teil von Dir. Das ist nicht irgendein Fremder, der sich in Deinem Kopf eingenistet hat. Das bist Du. Du selbst!

Genauer gesagt ist es ein Persönlichkeitsanteil von Dir. Und bei vielen Menschen ist er der lauteste von all den Persönlichkeitsanteilen, die wir so haben. Er bestimmt unsere Selbstzweifel, Unsicherheit, Angst und hindert uns an Selbstvertrauen und Selbstsicherheit.

 

Wer hört da eigentlich zu?

Die spannende Frage ist: Wer hört Deinem inneren Kritiker zu? Da gibt es nämlich eine Institution in Dir, die diesem Kritiker zuhört. Ist das ein anderer Persönlichkeitsanteil oder eine Art höheres Selbst?

 

Beginne eine Verhandlung mit Deinem inneren Kritiker

Und diese Institution kann nun mit Deinem inneren Kritiker Kontakt aufnehmen und mit ihm sprechen, diskutieren und verhandeln. Versuche dies in einem ruhigen Moment, vielleicht kurz vor dem Einschlafen. Schließe dazu die Augen, dann fällt es Dir leichter.

Gib bitte nicht gleich auf, wenn Du nicht sofort erfolgreich Kontakt mit Deinem inneren Kritiker bekommst. Dein Verstand mag da dazwischen funken.

 

Gib ihm, was er will und Du bekommst, was Du willst

Wenn Du mit Deinem inneren Kritiker sprichst kannst Du ihn als Freund gewinnen. Sichere ihm seine Beschützerrolle zu, handle aber Freiräume aus, in denen Du mutig sein darfst. Versprich ihm, dass Du darauf achten wirst, peinliche Situationen zu vermeiden und er Dich im Gegenzug nur in wirklich „gefährlichen“ Situationen warnen soll.

So lange Du seine Beschützerrolle anerkennst, ist er beruhigt und lässt Dich so agieren, wie Du es wirklich willst und wie es Dich erfolgreich und glücklich macht.

herzlich Dein Michael

 

 

 

Hier findest Du weitere Blog-Artikel aus der Kategorie Tipps

 

>